Bauchdeckenstraffung

Häufig kann eine operative Straffung der Bauchdecke mit Entfernung der überdehnten, überschüssigen Haut sinnvoll sein.

 

Das Grundprinzip besteht darin, daß die nicht mehr ausreichend selbst kontraktionsfähige Haut über einen Schnitt im Bikinibereich angehoben wird und vom Schambereich bis hinauf zum Rippenbogen von der darunter liegenden Muskulatur gelöst wird.

Besteht ein Auseinanderweichen der geraden Bauchmuskulatur (Rectusdiastase), kann im Rahmen desselben Eingriffes diese Lücke in der Muskulatur wieder verschlossen werden. Es wird dann die überschüssige Haut der Bauchdecke entfernt und die Wunde tief im Schambereich durch mehrschichtige Naht wieder verschlossen.

Bei kleinem Umfang des Eingriffs ist ein Versetzen des Nabels nicht notwendig: hier kann es ausreichend sein, nur einen Schnitt im Schambereich durchzuführen (Mini-Abdominoplastik). Bei umfang- reicherem Hautüberschuß, besonders auch im Bereich der Oberbauchregion sollte einerseits eine Fettabsaugung (Liposuction) im Bereich der Oberbauch- und Taillenregion mit dem Eingriff kombiniert werden, andererseits ist ein Versetzen des Nabels dann unabdingbar, da durch ein alleiniges Herunterziehen der Haut zum Schambereich hin der Nabel nicht seine natürliche Position behalten könnte.

In jedem Fall liegt der Schnitt, der modernen Mode angepasst so tief, dass er in Unterwäsche und Bademode zu verbergen ist und die modernen Nabel-Techniken erlauben ohne weiteres, später wieder „Nabel-frei“ zu promenieren.

Es ist dies eine sehr effiziente Technik, bei der der Patient zuvor sein Gewicht haben sollte, welches er auch auf Dauer zu halten beabsichtigt. Der Patient muß für drei bis sechs Wochen ein Kompressionsmieder tragen und auch deutliche körperliche Schonung wahren, um ein rasches Wiederanwachsen der Haut an der Muskulatur zu unterstützen. Eine engmaschige Wundkontrolle und Pflege erfolgt dann ambulant.

 

Operationsdauer: 2-3 Stunden
Anästhesie: Vollnarkose
Klinikaufenthalt: 2-4 Tage
Rückkehr in den
Alltag:
nach 7-20 Tagen
Kosten: 3.000,- bis 4.500,- Euro