DR. MED. PETER DIETZ

Dr. Peter Dietz ist der medizinische Leiter des Instituts.

Dr. Peter Leonard DIETZ, geboren in Saarbrücken als Sohn einer Architektenfamilie, wurde durch das Elternhaus schon früh in die Thematik der Ästhetik und Proportionen eingeführt. Bereits während des Studiums wurde der Wunsch, schönheitschirurgisch tätig zu werden manifest.  Als ästhetischer Operateur blickt er auf eine über zwanzigjährige Laufbahn zurück, während der er sich bereits im Zuge seiner Facharztausbildung zum Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe vertiefend mit den schönheitschirurgischen Operationen befaßt hat; so z.B. als Assistent bei Prof. Granitzka, Frankenthal, einem der damals bekanntesten Brust-Operateure in Deutschland.
Unzählige Fortbildungen und Hospitationen bei den berühmtesten Schönheitschirurgen wie Dr. Pierre Fournier, Paris;  Dr. Antony Erian, Cambridge und London; Dr. Giorgio Fisher, Rom; Dr. Parvis Ansari, Düsseldorf; Dr. Kamel Cherif-Zahar, Paris und Anderen, sowie regelmäßige Kongress- und Schulungsbesuche erlaubten Ihm, eine fundierte professionelle Ausbildung in den ästhetisch-chirurgischen Techniken zu erlernen.

 

 

Als Mitglied in mehreren nationalen und internationalen anerkannten Fachgesellschaften wie der GÄCD (Gesellschaft für ästhetische Chirurgie Deutschland), der Dt. Gesellschaft für Senologie, der EACS (European Academy of Cosmetic Surgery), der AACS (American Academy of Cosmetic Surgery), der DGAAM (Deutschen Gesellschaft für Anti Aging Medizin) werden diese Kenntnisse kontinuierlich ausgebaut und auf dem neuesten Stand der Wissenschaft gepflegt.
Eine offene, die Wünsche des Patienten wahrnehmende und analysierende Eingangsbesprechung sind die Basis für den Aufbau einer vertrauensvollen Arzt/ Patient- Beziehung. Es werden hier die Vorstellungen und Erwartungen des Patienten diskutiert, dargelegt, welche Wege zur Erfüllung dieser Wünsche führen können und realistisch analysiert, was „machbar“ ist und was evtl. unrealistisch ist.

 

 

In einem zweiten Gespräch, nachdem der Patient alle Gedanken und Überlegungen durchlaufen hat, wird nochmals konkret der Ablauf, die Risiken, die zu erwartenden Nebenwirkungen und potentiellen Komplikationen sowie das operative Ziel diskutiert und definiert. Für diese Gespräche nehmen wir uns so viel Zeit, wie benötigt.
Dr. Dietz legt dann am OP-Tag größten Wert darauf, daß der Patient in freundlicher Atmospäre aufgenommen wird; auch vor der OP wird nochmals besprochen, ob Fragen offengeblieben sind oder Ängste bestehen.
Bei der Operation spielt Zeitdruck keine Rolle. Dr. Dietz führt seine Eingriffe hochkonzentriert und mit der Ruhe, die jeder Patient für sich beanspruchen darf, durch und beendet den Eingriff dann, wenn ein optimales Ergebnis erreicht ist. Intensive und engmaschige Nachbetreuung ist selbstverständlich; Wundheilungs-unterstützende Maßnahmen obligat.
Letztlich soll der Patient von Anfang bis Ende das Gefühl haben, sich vertrauensvoll in eine Maßnahme zu begeben, an deren Ende die Erfüllung der zuvor besprochenen ästhetischen Veränderung steht. Hierbei dürfen keine vermeidbaren Risiken eingegangen werden und es wir mit höchster Akribie und auf bestmöglichem professionellem Niveau die Operation erbracht. Nur so können Patient und Operateur zufrieden sein.